Yes, ich pfeife auf die klassischen Neujahrsvorsätze!



 


“Mein Ziel für 2022 ist es, die Ziele von 2021 zu erreichen, die ich mir 2020 vorgenommen habe, weil ich 2019 geplant hatte, das zu erledigen, was ich 2018 erreichen wollte, weil ich 2017 nicht geschafft habe, die Ziele von 2016 umzusetzen”.



 


“Im nächsten Jahr wird alles anders!”




So beginnt für viele das neue Jahr. Doch kaum sind die letzten Böller erloschen, die Silvesterparty vorbei und der Alltag da haben viele ihre Neujahrsvorsätze bereits vergessen. Yes, das geht bei den meisten so schnell, wie Speedy Gonzalez von rechts nach links rennt.

Typische Vorsätze sind Abnehmen, mehr Sport treiben, sich gesünder ernähren und dem Alkohol goodbye sagen.



Warum funktionieren Neujahrsvorsätze nicht? Was sind überhaupt gute Vorsätze? Wie lassen sich Vorsätze einhalten?



 






 


Inhaltsverzeichnis


  • Warum funktionieren Neujahrsvorsätze nicht?

  • Was sind überhaupt gute Vorsätze?

  • Wie lassen sich Vorsätze einhalten?

  • Schlusswort


 

Warum funktionieren Neujahrsvorsätze nicht?


Letztens wollte ich es mir so richtig gemütlich machen. Einen schön gemütlichen Abend so ganz alleine.

Mein Schatz war nicht da, also konnte meine chill Zeit mit meinen heiss geliebten kitschigen Filmen beginnen. Hm, Rosamunde Pilcher wie sonst? Mal sehen, was das Fernsehprogramm so bringt.

Ahhh, wie cool - ein echter Klassiker läuft:


Frühstück bei Tiffany.

Die Straßen sind leer, New York liegt noch im Schlaf. Nur mit einem Kuchengebäck und Coffee to go schlendert Holly alias Audrey Hepburn an dem berühmten Schaufenster vorbei.

Ihre Silhouette spiegelt sich im Schaufensterglas und verschmilzt mit den teuren Schmuckstücken. Auch sie ist ein Schmuckstück, käuflich und nur auf reiche Männer aus. Holly trinkt, raucht, liebt exzessive Partys und geht sogar in Stripklubs. Dann kommt diese eine Szene. Holly sagt zu Paul:

“Wir machen heute alles, was wir noch nie gemacht haben und schon immer wollten”. Gesagt, getan:

  • Sie schlendert vormittags durch NY.

  • Besucht zum ersten Mal eine Bibliothek.

  • Verlässt ein Geschäft, weil sie unfreundlich behandelt wird und sagt es auch.

  • Erwähnt ehrlich bei Tiffany keine Diamanten zu mögen.

  • Gibt bei Tiffany eine Obergrenze von 10 Dollar zum Kauf an.

  • Erwirbt dafür eine Gravur für den Ring aus einer Bonbontüte.

  • Bellt einen Polizisten auf offener Straße an und lacht sich kaputt.


Und da wurde es mir bewusst! Warum nehmen wir uns Jahr für Jahr diese blöden Vorsätze vor, statt den Fokus auf unseren Alltag zu legen?




2. Was sind überhaupt gute Vorsätze?


Versteh mich nicht falsch:


Mit dem Trinken aufzuhören, gesünder zu leben, mehr Sport zu treiben, abzunehmen etc. sind lobenswerte Vorsätze. Gerade wenn es wirklich dein absoluter Wunsch ist und aus deiner eigenen Motivation herauskommt.


Wenn du dir aber etwas vornimmst, was du überhaupt nicht möchtest, ist das Scheitern schon vorprogrammiert. Du wirst nicht die nötige Selbstdisziplin zum Durchhalten haben.

Schon mal die Jogger beobachtet, die gequält mit hochrotem Kopf und falscher Lauftechnik am Straßenrand langlaufen, bei dem du jedes Gelenk schreien hörst…


Die Krux bei der Sache ist, solche Neujahrsvorsätze sind schnell daher gesagt. Manchmal noch im Suff auf einer Party vor den Freunden.


Wissenschaftler haben nicht umsonst diese 3 guten Gründe gefunden, warum Vorsätze scheitern:


  1. Sie wurden zu spontan - aus einer Laune heraus formuliert.

  2. Zu früh - zu einem unnatürlichen Zeitpunkt (an Neujahr), der nichts mit deinem natürlichen Alltag zutun hat.

  3. Zu viel - meist nehmen wir uns zu viel auf einmal vor.


Gute Vorsätze sind die, die du selbst beeinflussen kannst, dass WOZU und den Grund dahinter kennst.



Probier’ doch im neuen Jahr 2022 etwas anderes aus. Leg doch mal den Fokus daraufhin, deinen Alltag positiver und glücklicher zu gestalten.


Mach’s wie Audrey Hepburn und sag’ dir:


“Ich mache heute eine Sache, die ich schon immer wollte und noch nie gemacht habe!”



 


Blogartikel:


Mehr Selbstliebe im Alltag. Vergiss brav sein. Sei frech, laut und egoistisch. In diesem Blogartikel erfährst du, warum es sich lohnt, im Alltag auf sich zu schauen.




 



3. Wie lassen sich Vorsätze einhalten und umsetzen?




Bestimmt hast du schon von den klassischen Methoden zur Zielformulierung gehört:


  • SMART formulieren,

  • kleine Teilschritte,

  • innerhalb von 72 Stunden anfangen,

  • dranbleiben,

  • Verbündete suchen usw.


Damit möchte ich dich nicht langweilen. Ich würde dir gerne etwas Neues vorstellen:


Schon mal von der BIRD Methode gehört?


Melanie Vogel ist Persönlichkeitstrainerin und hat eine Methode entwickelt, mit der sich Vorsätze einhalten lassen.


Warum ich diese Methode mag? Sie klingt nicht so “technisch” in der Umsetzung.

Sieh selbst:



  • B steht für “Bauchgefühl wecken”: Hör’ auf deine innere Stimme, um deinen Herzenswunsch herauszufinden. Warum möchte ich das verändern? Warum bin ich unzufrieden?

  • I steht für “akzeptiere deine Individualität”: Gestalte dein Ziel nicht nach den Erwartungen anderer Menschen. Es ist ganz alleine dein Ziel.

  • R steht für “Richtung festlegen”: Du bestimmst den Kurs. Wann, wie, wo.

  • D steht für “Durchstarten”: Dein Ziel ist klar, die Richtung steht. Fehlt nur noch die Umsetzung. Fackel’ nicht rum und sei mutig. Einfach mal machen, könnte ja gut werden.



Schlusswort:

Es ist ganz normal, sich Jahr für Jahr an die klassischen Vorsätze zu halten. Vor allem wenn zu viel geschlemmt wurde, das Hüftgold uns über dem Hosenbund begrüßt und Omi die Treppen schneller hochläuft.


Nimm dir doch im neuen Jahr auch mal vor, mehr auf alltägliche Glücksmomente zu achten. Das innere Kind in dir zu erwecken. Den Fokus auf mutig sein und bewusstes Leben zu legen.

Bei Fragen, schreib’ mir gerne.


Deine Nadège B. Tebiro



 


Hol’ dir meine kostenlose Liste mit den etwas anderen” Vorsätzen!




21 Vorschläge für deine etwas anderen Neujahrsvorsätze:






 




Die Autorin

Nadège B. Tebiro ist Dipl. Psychologische Beraterin & Dipl. Gesundheitscoach. Sie zeigt Frauen sowie Jugendlichen, wie man stressfreier durchs Leben kommt. Ihr Lebenselixier ist lachen, fetzige Musik, gepaart mit Weingummi und Schokolade! 2021 gründete sie den Female Health Club. Eine Health & Lifestyle Community rund um die Themen körperliche und mentale Gesundheit.